Links überspringen

Prototyp Übergabe an Firma Blum

Am 21. 12. 2021 besuchten SchülerInnen des First Lego League Teams „Voradlbär“ die Lehrlingswerkstätte der Firma Blum im Wallenmahd. Dort wurden sie von Tatjana Gruber und Thomas Schallert, die für die Lehrlingsausbildung verantwortlich zeichnen, herzlich empfangen. Begleitet wurden unsere SchülerInnen von ihren beiden Coaches Prof. Mitterbacher und Prof. Schuster.

Max und Marco stellten als Werkzeugbauer-Lehrlinge das Unternehmen vor und erzählten von ihrer Ausbildung, den Team-Events, der Entlohnung und dem Betriebssport. Vor dem Betriebsrundgang gab es noch eine „hands-on“ Denkaufgabe für die SchülerInnen zu lösen. Diese bestand darin, aus neun optisch gleich aussehenden Würfeln in nur zwei Wiegevorgängen den einen leichteren Würfel zu identifizieren. Problemlösungskompetenz ist eine der Stärken des FLL Teams und daher fanden sie ziemlich schnell die Lösung, zu der ihnen die Lehrlingsbeauftragten gratulierten. Sie waren beeindruckt, denn von den vielen Besuchern, die bisher eine Führung bei Blum erhalten hatten, war unser Team das zweite mit der richtigen Lösung. Lediglich eine Gruppe aus England hatte es vor ihnen geschafft.

Nach der Lehrlingswerkstätten-Besichtigung, bei der die verschiedenen Maschinen erklärt wurden, erfolgte die Übergabe des „TransBoard“ Prototypen. Dieser wurde in Zusammenarbeit mit den SchülerInnen und Enes in einem vorangegangenen Workshop konstruiert und anschließend in der Lehrlingswerkstätte gefräst. Nach einigen Optimierungen mit verschiedenen Federstärken ist der erste Prototyp nun einsatzbereit. Mit einem Kuchen und Keksen – passend zur Weihnachtszeit – bedankte sich das Team Voradlbär bei allen Beteiligten von Blum für die ausgezeichnete Zusammenarbeit und die Umsetzung ihrer Idee in die Realität.

Die Firma Blum unterstützt als Sponsor unser FLL Team „Voradlbär“ seit Jahren und war beim diesjährigen Forschungsprojekt „Cargo connect“ maßgeblich an der Entwicklung und Realisierung der Lösung beteiligt. Dafür ein herzliches DANKESCHÖN an Thomas Schallert, sowie an Tatjana Gruber und ihre Lehrlinge!