BVL / Sonstiges

Im Rahmen des Betriebswirtschaftsunterrichts nehmen SchülerInnen immer wieder an landes- bzw. bundesweiten Wettbewerben teil, deren Highlights nachfolgend präsentiert werden. Die Ablegung der kommissionellen Unternehmerprüfung vor der externen Prüfungskommission der WKO Meisterprüfungsstelle stellt eine lebenslang gültige Zertifizierung dar, die die jungen Menschen berechtigt, reglementierte Gewerbe auszuüben, sobald sie 18 Jahre alt sind.  Wir gratulieren herzlich!

Weiße Fahne & Valet

Am 18. Juni 2018 fand in der „inatura“ die Verleihung der Maturazeugnisse der diesjährigen Maturaklassen statt. Zum Haupttermin haben 21 Kandidatinnen und Kandidaten die Matura mit Erfolg bestanden, weitere 16 mit Gutem Erfolg und insgesamt 18 mit Auszeichnung.

 

Die 26 Schülerinnen und Schüler der 8ar Klasse des Zweiges „Realgymnasium für Kultur und Ökonomie“ konnten sich zudem über die „Weiße Fahne“ freuen, d.h. alle Maturantinnen und Maturanten bestanden die Matura im ersten Durchgang.

 

Herzliche Gratulation allen Schülerinnen und Schüler zur Matura und weiterhin viel Erfolg!

VKI Preisverleihung

Am 8. Juni 2018 fand die feierliche Preisverleihung im Kassensaal der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) in Wien statt, bei der eine Einreichung von BGD SchülerInnen  in der Altersklasse 2002 -2005  beim bundesweiten VKI Schülerwettbewerb mit dem Preis der OeNB ausgezeichnet wurde. Insgesamt 680 TeilnehmerInnen hatten Projekte beim Verein für Konsumenteninformation (VKI) eingereicht, deren Spektrum von Smoothie Tests über die Evaluierung von Mathe Apps bis hin zum Vergleich von Jugend- Bankdienstleistungen umfasste. Das Preisgeld betrug insgesamt € 8,500 welches auf die zehn Sieger in unterschiedlichen Kategorien aufgeteilt wurde.

 

Paul Hollenstein, Rebecca Juen und Anna-Lea Blümel reisten in Vertretung der 6ar Klasse in die Bundeshauptstadt, um den mit 850€ dotierten Preis von Dir. Dr. Pribil von der OeNB entgegenzunehmen.

 

Im Anschluss an die Preisverleihung bestand die Gelegenheit das Geldmuseum zu besichtigen, wo neben einem historischen Rückblick zur Entwicklung des Geldes in Österreich auch ein Goldbarren oder ein überdimensionaler Gold-Philharmoniker mit einem Gewicht von über 31 kg präsentiert wurden.

 

Nähere Details sind in den Pressemeldungen, bzw. auf der VKI Homepage www.vki.at  nachzulesen:

 

 Pressemeldungen VKI – Jetzt teste ich Schülerwettbewerb  Ergebnisse

 

https://www.konsument.at/freizeit-familie/vki-schuelerwettbewerb-die-gewinner

 

VKI-Schülerwettbewerb: Die Gewinner

Siegerprojekte 2017/18

veröffentlicht: 08.06.2018

 

Wie gut sind Smoothies? Welche Finanzprodukte für Jugendliche gibt es? Sind Solarladegeräte die Zukunft der mobilen Stromversorgung? Mit diesen und vielen anderen Themen beschäftigten sich die 680 Teilnehmerinnen und Teilnehmer unseres Wettbewerbes JETZT TESTE ICH!

 

145 Arbeiten wurden eingereicht und bewertet. Die zehn besten Projekte wurden am 8.6.2018 im Kassensaal der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) prämiert. Die Preisgelder in der Höhe von 8.500 Euro teilen sich Projektteams aus Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Tirol, Vorarlberg und Wien – darunter die GewinnerInnen des OeNB-Sonderpreises "Jugend & Geld" und des heuer zum dritten Mal vergebenen "Umweltzeichen-Preises".

Vernünftiger Umgang mit Geld

Kurt Pribil, Direktor der Oesterreichischen Nationalbank, gratulierte den Gewinnerinnen und Gewinnern des mit insgesamt 1.700 Euro dotierten OeNB-Sonderpreises und betonte die Notwendigkeit von Finanzbildung, gerade für Jugendliche: "Die Kenntnisse, die sie hier erworben haben, werden sie im Alltag immer brauchen. Durch solche praktischen Projekte werden abstrakte Fragen aus der Finanzwelt leichter verständlich. Dieses Verständnis stellt die Basis für einen vernünftigen Umgang mit Geld dar."

Umweltbewusster Lebensweg 

Heuer wurde auch zum dritten Mal der vom Österreichischen Umweltzeichen mit jeweils 850 Euro dotierte "Umweltzeichen-Preis" vergeben. Andreas Tschulik, Leiter der Abteilung Betrieblicher Umweltschutz und Technologie im Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT): "Durch die Einbindung von Schülerinnen und Schülern in die Umsetzung des Österreichischen Umweltzeichens wird an Umweltzeichenschulen wichtige Bewusstseinsbildung betrieben. Den Jugendlichen werden dadurch Möglichkeiten für einen umweltbewussten Lebensweg aufgezeigt."

 

Über die sechs Gewinnerprojekte des Hauptwettbewerbes entschieden: Christian Kornherr (VKI), Gerhard Früholz (Testmagazin KONSUMENT), Marvin Wolf (ORF), Beate Blaschek (BMASGK/Sozialministerium) und Martin Gebhart (Kurier).

 

Der Schülerwettbewerb JETZT TESTE ICH! findet als Projekt zur Förderung der Verbraucherbildung seit 2006 im zwei- bis dreijährigen Rhythmus statt. Die Details zu allen Projekten (inkl. Fotos) finden Sie auf VKI-Schülerwettbewerb: Gewinner 2017/18 .

 

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20180608_OTS0179/vki-schuelerwettbewerb-die-besten-nachwuchstester-201718

 

VKI-Schülerwettbewerb: Die besten Nachwuchstester 2017/18

 

Preisverleihung JETZT TESTE ICH! – 8.500 Euro für zehn Projekte

Wien (OTS) - Wie gut sind Smoothies? Welche Finanzprodukte für Jugendliche gibt es? Sind Solarladegeräte die Zukunft der mobilen Stromversorgung? Mit diesen und vielen anderen Themen beschäftigten sich die 680 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des vom Verein für Konsumenteninformation (VKI) veranstalteten Wettbewerbes JETZT TESTE ICH! 

 

145 Arbeiten wurden beim diesjährigen Wettbewerb eingereicht und bewertet. Die zehn besten Projekte wurden heute im Kassensaal der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) prämiert. Die Preisgelder in der Höhe von 8.500 Euro teilen sich Projektteams aus Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Tirol, Vorarlberg und Wien – darunter die GewinnerInnen des OeNB-Sonderpreises „Jugend & Geld“ und des heuer zum dritten Mal vergebenen „Umweltzeichen-Preises“.

 

Von der Mathe-App bis zur Trinkwasserversorgung

VKI-Geschäftsführer Rainer Spenger zeigt sich vom Ideenreichtum und der Hingabe der Nachwuchstesterinnen und -tester sehr beeindruckt: „Es ist schön zu erkennen, mit welchem Einsatz und mit welcher Begeisterung die Jugendlichen hier bei der Sache waren. Der Jury muss es wohl sehr schwer gefallen sein, hier eine Auswahl zu treffen. Auf jeden Fall ist es uns ein großes Anliegen, mit unserem Schülerwettbewerb JETZT TESTE ICH! einen konkreten, aber auch sehr praxisnahen Ansatz zur Verbraucherbildung zu bieten.“ 

 

Über die sechs Gewinnerprojekte des Hauptwettbewerbes entschieden: Christian Kornherr (VKI), Gerhard Früholz (Testmagazin KONSUMENT), Marvin Wolf (ORF), Beate Blaschek (BMASGK/Sozialministerium), Martin Gebhart (Kurier).

 

Altersgruppe 1998-2001:

  1. Platz: Mathe-App (HBLW Ried im Innkreis, Oberösterreich) – 1.000 Euro
  2. Platz: Joghurt und Milch: Im Test und als Test (Alexandra Waldherr, Wien) – 850 Euro
  3. Platz: Topp oder Flopp? JETZT TESTE ICH! Taschentücher (Expositur der HLMW9 für Hörbeeinträchtigte, Wien) – 700 Euro

 

Altersgruppe 2002-2005:

  1. Platz: Smoothies im Test (PORG Volders St. Karl, Tirol) – 1.000 Euro
  2. Platz: Wir lassen uns nicht durch den Kakao ziehen! (Praxismittelschule der PH Wien, Wien) – 850 Euro
  3. Platz: Alle Tage wieder – Der Vergleich von Binden, Tampons, Menstruationstassen und Stoffbinden (BAfEP8, Wien) – 700 Euro

 

OeNB-Sonderpreis „Jugend & Geld“

Kurt Pribil, Direktor der Oesterreichischen Nationalbank, gratulierte den Gewinnerinnen und Gewinnern des mit insgesamt 1.700 Euro dotierten OeNB-Sonderpreises und betonte die Notwendigkeit von Finanzbildung, gerade für Jugendliche: „Die Kenntnisse, die sie hier erworben haben, werden sie im Alltag immer brauchen. Durch solche praktischen Projekte werden abstrakte Fragen aus der Finanzwelt leichter verständlich. Dieses Verständnis stellt die Basis für einen vernünftigen Umgang mit Geld dar.“

  • Altersgruppe 1998-2001: Analyse von Finanzprodukten für Jugendliche (Vienna Business School Augarten, Wien)
  • Altersgruppe 2002-2005: Jugendwarenkorb (Bundesgymnasium Dornbirn, Vorarlberg)

 

Umweltzeichen-Preis

Bei JETZT TESTE ICH! 2017/18 wurde auch zum dritten Mal der vom Österreichischen Umweltzeichen mit jeweils 850 Euro dotierte „Umweltzeichen-Preis“ vergeben. Andreas Tschulik, Leiter der Abteilung Betrieblicher Umweltschutz und Technologie im Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) war von den hervorragenden Beispielen der jungen Menschen zu umweltschonenden Maßnahmen begeistert: „Durch die Einbindung von Schülerinnen und Schülern in die Umsetzung des Österreichischen Umweltzeichens wird an Umweltzeichenschulen wichtige Bewusstseinsbildung betrieben. Den Jugendlichen werden dadurch Möglichkeiten für einen umweltbewussten Lebensweg aufgezeigt. Die kritische Auseinandersetzung mit den Anforderungen an das Österreichische Umweltzeichen animiert die jungen Konsumenten zu spannenden Projekten. Das ist auch in den beiden Siegerprojekten wiederzuerkennen.“

  • Altersgruppe 1998-2001: Solarladegeräte. Zukunft der mobilen Stromversorgung (HTL Villach, Kärnten)
  • Altersgruppe 2002-2005: Versorgung mit Trinkwasser (Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik Tamsweg, Salzburg)

 

Über JETZT TESTE ICH!

Der Schülerwettbewerb JETZT TESTE ICH! findet als Projekt zur Förderung der Verbraucherbildung seit 2006 im zwei- bis dreijährigen Rhythmus statt. Der diesjährige Wettbewerb wird von der Oesterreichischen Nationalbank, dem Österreichischen Umweltzeichen des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus, dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz, dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung und der Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH unterstützt. 

 

SERVICE: Sämtliche Informationen zum VKI-Schülerwettbewerb gibt es unter www.konsument.at/jetzt-teste-ich.

https://vki.at/jetzt-teste-ich-gewinner-201718

 

JETZT TESTE ICH: Gewinner 2017/18

Dienstag, 05.06.2018

 

Wie gut sind Smoothies? Welche Finanzprodukte für Jugendliche gibt es? Sind Solarladegeräte die Zukunft der mobilen Stromversorgung? Mit diesen und vielen anderen Themen beschäftigten sich die 680 Teilnehmerinnen und Teilnehmer unseres Wettbewerbes JETZT TESTE ICH!

 

145 Arbeiten wurden eingereicht und bewertet. Die zehn besten Projekte wurden am 8.6.2018 im Kassensaal der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) prämiert. Die Preisgelder in der Höhe von 8.500 Euro teilen sich Projektteams aus Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Tirol, Vorarlberg und Wien – darunter die GewinnerInnen des OeNB-Sonderpreises „Jugend & Geld“ und des heuer zum dritten Mal vergebenen „Umweltzeichen-Preises“.

 

Über die sechs Gewinnerprojekte des Hauptwettbewerbes entschieden: Christian Kornherr (VKI), Gerhard Früholz (Testmagazin KONSUMENT), Marvin Wolf (ORF), Beate Blaschek (BMASGK/Sozialministerium) und Martin Gebhart (Kurier).

 

Der Schülerwettbewerb JETZT TESTE ICH! findet als Projekt zur Förderung der Verbraucherbildung seit 2006 im zwei- bis dreijährigen Rhythmus statt. Der diesjährige Wettbewerb wird von der Oesterreichischen Nationalbank, dem Österreichischen Umweltzeichen des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus, dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz, dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung und der Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH unterstützt.

 

Die Gewinnerprojekte im Detail:

 

Hauptwettbewerb „Jetzt teste ich“:

 

OeNB-Sonderpreis

 

Umweltzeichen-Sonderpreis

 

Weiterer Meldungen in folgenden Medien

https://boerse-express.com/news/articles/vki-schuelerwettbewerb-die-besten-nachwuchstester-201718-25502

 

 

Sonderpreis der OeNB

Die SchülerInnen der 6ar Klasse haben im Rahmen des Informatik/Projektmanagement-Unterrichts beim VKI KONSUMENT Wettbewerb „Jetzt teste ich“ teilgenommen und unterschiedliche Produkte und Dienstleistungen kritisch untersucht. So zum Beispiel Backmischungen, online Übersetzungsplattformen, Lippenstifte, Ticket Portale, Lernplattformen, sowie die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes beim Kauf von Alkohol.

 

Alle SchülerInnen der 6ar beobachteten zudem über einen Zeitraum von mehreren Monaten die Preisveränderungen von je drei Produkten bzw. Dienstleistungen, die sie selbst im täglichen Leben verwenden.

 

Paul Hollenstein sammelte die Daten, wertete diese aus und präsentierte das Ergebnis in Form eines Portfolioberichtes, den er beim VKI Wettbewerb einreichte. Dieses Jugendwarenkorb-Projekt wurde von der Jury in Wien zum Sieger auserkoren und erhält den „Jugend und Geld“ Sonderpreis der Österreichischen Nationalbank, der am 8. Juni 2018 feierlich in Wien überreicht wird.

 

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

 

Fotoquelle:https://vki.at/jetzt-teste-ich-2018

Landesfinale Business Master

Insgesamt elf Teams aus ganz Vorarlberg traten am Donnerstag, den 12. April 2018 beim Landesfinale Vorarlberg an, um die besten Teams im Ländle zu ermitteln, welche am 30. Mai zum Bundesfinale nach Wien fahren dürfen.

 

Die Teams, die aus unterschiedlichen Schultypen kamen, nämlich aus der Mittelschule, den Gymnasien und berufsbildenden höheren Schulen, lieferten sich ein spannendes Finale.  Schlussendlich entschied neben fundiertem Wirtschaftsfachwissen auch ein wenig das Glück.

 

In der Teamwertung qualifizierten sich für das BGD die SchülerInnen der 4e im Junior Wettbewerb und die 6ar in der Kategorie Senioren für das Bundesfinale, welches am 30. Mai in Wien stattfinden wird.

 

In der Senior-Liga, die die Altersgruppe von der 10. Schulstufe bis zur  Matura umfasst, brillierte in der Einzelwertung unsere BGD Schüler, die mit Niclas Haberlandt, Paul Hollenstein und Daniel Stadler die ersten drei Plätze belegten. In der Senioren-Teamwertung errangen die beiden BGD Teams den 2 und 3. Platz hinter dem BG Lustenau.  

 

Am Ende des Tages gehen aber alle TeilnehmerInnen als GewinnerInnen hervor, denn sie haben im Rahmen der Vorbereitung auf diesen Wettbewerb viel neues Wissen erworben, das sie im täglichen Leben anwenden können.

 

Zum Schluss ein großes „DANKESCHÖN“ an die SchülerInnen der 6ar Klasse, die dieses Landesturnier ausgerichtet, geplant und durchgeführt haben. Im Fach „INPM“ erhielten sie durch die Organisation des Wettbewerbes praktische hands-on Erfahrung im Projektmanagement.

 

100% mit Auszeichnung

Am 16. Februar 2018 haben wir, die Modul BVL Gruppe, die Unternehmerprüfung erfolgreich abgeschlossen. Unter der ambitionierten Leitung von Frau Professor Schuster haben wir alle mit Auszeichnungen bestanden. Doch ohne harte Arbeit ging nichts, deshalb trafen wir uns des Öfteren auch am Samstagmorgen und lernten beim gemeinsamen Frühstück über Bilanzen, Finanzen & Co. Abschließend lässt sich sagen, dass wir Frau Professor Schuster für ihr Engagement danken wollen und bereit für das zukünftige Unternehmerleben sind.

 

Theo Götze (7c), Benedikt Gunz (7c), Niklas Haberlandt (7c),  Julia Jeremic (7c), Lorenz Kanonier (7c), Elias Mersnik (7b), Fabio Schneider (7c), Linus Weber (7b)

 

Unternehmerprüfung

Alle 26 Schüler/innen des Maturajahrgangs der 8AR Klasse des „Realgymnasiums für Kultur und Ökonomie“ traten am 21., 25. & 26. September 2017 zur  WKO Unternehmerprüfung an und bestanden diese mit Bravour. Mehr als die Hälfte von ihnen schloss die anspruchsvolle kommissionelle UP mit Auszeichnung ab. Um dieses gute Ergebnis zu erzielen, opferten die ehrgeizigen Schüler/innen sogar ihre letzte Ferienwoche und kamen freiwillig jeden Tag zur Schule, wo sie von 7:40 bis 17:30 intensiv lernten, um sich auf die Prüfung vorzubereiten. Herzlichen Gratulation zur ausgezeichneten Leistung und alles Gute für die Matura! 

Schuljahr 2016/2017

Preisverleihung „School-Investor“

Nach der ausgesprochen erfolgreichen Teilnahme am „School-Investor“ konnten die beiden Teams unserer Schule am 6. April 2017 die Preisgelder in der Höhe von insgesamt € 1,250 im Rahmen einer kleinen Feier entgegennehmen. Herr Striessnig von der Raiffeisenbank Dornbirn übergab den SchülerInnen der 7ar einen symbolischen Scheck über € 500 für den dritten Rang. € 750 erhielten die SchülerInnen des Moduls „Betriebs- und Volkswirtschaftslehre“ der 6. Klassen, die sich als Zweitplatzierte nur ganz knapp am Ende der Wertungsperiode dem Team der HAK Bezau geschlagen geben mussten, nachdem sie monatelang den ersten Platz innehatten.

 

Herzliche Gratulation den erfolgreichen Börsen-Tradern!

 

P.S. Interessierte SchülerInnen, die im Herbst beim nächsten Börsenspiel mitmachen wollen, können sich bei Frau Prof. Schuster melden.  

 

VN-Artikel vom 25.04.2017

VN-Heimat vom 04.05.2017

Landesfinale Business Master

Wie schon in den Jahren zuvor war das BG Dornbirn auch heuer wieder Austragungsort des Landesfinales der Business Games. Teams aus unterschiedlichen Schultypen (AHS, BHS, VMS)  traten am 7. April 2017 im Festsaal an, um die drei Siegerteams zu küren, die Vorarlberg beim Bundesfinale am 29. Mai in Linz vertreten werden.

 

Das erfreuliche Ergebnis kann sich sehen lassen:

 

In der Teamwertung der „Senior“-Kategorie holte das BGD-Team den Sieg und in der „Junior“ Kategorie den dritten Platz. Auch in der Einzelwertung brillierten unsere Schüler: Platz 1 bei den Senioren sicherte sich Lorenz Kanonier, gefolgt von Fabio Schneider auf Rang 3. Platz 2 ging an Jakob Albrecht in der Junior-Kategorie.

 

Herzliche Gratulation!

 

Der Dank ergeht an die 6ar Klasse, die das Turnier im Fach „Projektmanagement“ bestens organisierte und an Herrn Prof. Fessler, der die Moderation in gewohnt professioneller Art übernahm.

 

Top Traders

Eine Rendite von 16,26% in fünf Monaten erzielten die SchülerInnen des Moduls Betriebs- & Volkswirtschaftslehre beim School-Investor Börsenspiel, das am 28. Februar zu Ende ging. Mit dieser beachtlichen Performance sicherten sie sich den zweiten Platz in Vorarlberg, der mit € 750 dotiert ist. Lange Zeit hatten die BGD Börsianer den ersten Rang inne, bevor sie nur knapp von der HAK Bezau gegen Ende des Wettbewerbes geschlagen wurden. Der dritte Rang geht an die 7ar Klasse, sodass unsere wirtschaftsinteressierten SchülerInnen zwei der drei Spitzenplätze in Vorarlberg für das BGD entscheiden konnten. Sie dürfen sich über ein Preisgeld von € 500 freuen. Herzliche Gratulation!

 

Quelle der Bilder: https://www.facebook.com/boersespiel/

100. Unternehmerprüfung am BGD

Am 1. Dezember 2016 fand im Festsaal des Bundesgymnasiums Dornbirn die feierliche Überreichung der WKO-Unternehmerprüfungszertifikate statt. Frau Dr. Sözen von der Abteilung für Bildungspolitik reiste zu diesem Anlass aus Wien an, um persönlich gemeinsam mit Herrn Kennerknecht von der Meisterprüfungsstelle Dornbirn die Urkunden an die SchülerInnen der 8ar zu überreichen, die neben den Zertifikaten auch Bildungsgutscheine erhielten. Die musikalische Umrahmung gestaltete die Schulband in gewohnt professioneller Manier. Nach der Ansprache des Direktors und Frau Dr. Sözen, sowie den Dankesworten des Schülers Christoph Moll und Frau Professor Schuster lud die Vorarlberger Wirtschaftskammer zum Sektempfang ein.

 

Seit der ersten Unternehmerprüfung am 6. 2. 2012, zu der drei KandidatInnen antraten, wurden am BG Dornbirn bisher über 500 Modulzertifikate überreicht und 114 Unternehmerprüfungen erfolgreich absolviert - davon 54% mit Auszeichnung und 34% mit gutem Erfolg. Allein im Jahr 2016 haben insgesamt 37 SchülerInnen die kommissionelle Prüfung bestanden – ein neuer Rekord für die Schule!

 

Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen der Feier beigetragen haben und Gratulation den erfolgreichen SchülerInnen mit den besten Wünschen für die bevorstehende Matura!

 

Fotos von Laurence Feider

Pressebericht zur 100. Unternehmerprüfung Feier

Nr. 49-50 · 9. Dezember 2016

Die Wirtschaft

Magazin

 

 

Quelle: https://www.wko.at/Content.Node/iv/Diwi-Woche-49_50.pdf

 

 

 

Congratulations!

Nach Abschluss des heurigen Herbsttermins der Unternehmerprüfung, die am 25. Oktober 2016  am BGD stattfand, kann die 8ar eine beeindruckende Leistungsbilanz vorweisen: alle 29 SchülerInnen traten an und bestanden die kommissionelle Prüfung der WKO auf Anhieb.   18 erhielten sogar eine Auszeichnung und 10 absolvierten die anspruchsvolle mündliche Prüfung mit gutem Erfolg!  Wir gratulieren herzlich!

 

Unternehmerprüfung

Am 28. & 29. September 2016 fand  der erste WKO Prüfungsblock für einen Teil der SchülerInnen der 8ar Klasse des BGD Realgymnasiumzweiges für „Kultur und Ökonomie" statt.  16 KandidatInnen traten vor die externe Prüfungskommission der Meisterprüfungsstelle der Vorarlberger Wirtschaftskammer, um ihr unternehmerisches  Wissen unter Beweis zu stellen. Aufgrund intensiver Vorbereitung, die zum Teil auch an Wochenenden stattfand, bestanden alle PrüfungskandidatInnen die anspruchsvolle Unternehmerprüfung - sieben sogar mit Auszeichnung und acht mit gutem Erfolg. Herzliche Gratulation!

 

Der zweite Prüfungsblock findet am 24./25. Oktober für die restlichen SchülerInnen der 8ar statt.