Religion

Der Religionsunterricht (katholisch, evangelisch, islamisch) vermittelt Wissen über die eigene Religion und über andere religiöse Ausdrucksformen, Traditionen und Lebensweisen. Im Religionsunterricht werden existentielle menschliche Erfahrungen (Geburt, Krisen, Erwachsen werden, Liebe und Tod) und der Umgang damit zur Sprache gebracht. Gerade in einer Zeit, in der naturwissenschaftliche Forschung und gesellschaftliche Entwicklung viele Fragen nicht beantworten können, ist der Religionsunterricht eine Orientierungshilfe. Der Religionsunterricht kann lehren, die Kraft des angeblich „Nicht-Beweisbaren“ als Lebensressource zu nützen. Ängste und Hoffnungen können reflektiert dargestellt und zum Ausdruck gebracht werden.

 

Der konfessionelle Religionsunterricht bietet die Möglichkeit, sich mit der eigenen Konfession auseinander zu setzen und vermittelt religiös-ethische Bildung in einer multireligiösen und multikulturellen Gesellschaft. Den SchülerInnen wird angeboten ein religiöses Sprachvermögen, ein tolerantes, aufgeklärtes und kritisches Denken und entsprechendes Handeln zu entwickeln, die dazu dienen in Frieden und Respekt miteinander zu leben.

 

     
Engagement Exkursionen Gastreferate