MINT-Gütesiegel

Das BG-Dornbirn hat seit dem 4. Juni 2019  das „MINT-Gütesiegel 2019-2022“! Mit dieser Auszeichnung gehört unsere Bildungseinrichtung zu den innovativsten in Österreich und wird zum Vorzeigebeispiel für begeisterndes Lernen und Lehren im Bereich Naturwissenschaften und Technik.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.mintschule.at.

 

 

IMST Award Verleihung

Am 4. Oktober 2019 fand die feierliche Verleihung des IMST-Awards im Audienzsaal des Bildungsministeriums in Wien statt. IMST ist eine Initiative des BMBWF und steht für „Innovationen Machen Schulen Top“

 

Das BG Dornbirn reichte das Projekt „Technik beGREIFEN“ ein, das im Unterrichtsfach Informatik & Projektmanagement in der 6AR in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Vorarlberg im Schuljahr 2018/19 erstmals durchgeführt wurde. Die beiden Hauptverantwortlichen für das Projekt, Prof. Dr. Franz Geiger von der FHV und Prof. Dr. Erika Schuster vom BGD nahmen den Award in Empfang.

 

Das Projekt IMST prämiert herausragende innovative Unterrichts- und Schulprojekte für  MINDT Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Deutsch und Technik sowie in verwandten Fächern) im österreichischen Schul- und Bildungswesen mit bis zu sechs IMST-Awards in den Kategorien Schulklassen, schulstufen-bzw. schultypenübergreifenden Projekte, sowie institutsübergreifende Projekte in Kooperation mit Universitäten, Hochschulen oder Unternehmen.

 

Die Auswahl der PreisträgerInnen erfolgte durch eine Fachjury bestehend aus ExpertInnen, die die eingereichten Projekte nach folgenden Kriterien beurteilte:

  • Innovativer Charakter der Initiative/des Projekts
  • Steigerung der Attraktivität des Unterrichts
  • Verbreitung der Initiative/des Projekts
  • Nachhaltigkeit
  • Berücksichtigung von Gender Sensitivity und Gender Mainstreaming
  • Begleitende oder/und abschließende Evaluation

 

Nähere Informationen unter https://www.imst.ac.at/

 

Beschreibung des prämierten Projekts

 

Im Rahmen des Unterrichtsfaches „Informatik und Projektmanagement“ beschritt das Bundesgymnasium Dornbirn im Schuljahr 2018/19 neue Wege. In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Vorarlberg wurde ein Programm entwickelt, das die SchülerInnen in die Welt der Technik von den Grundlagen der Elektrotechnik & Mikrocomputer über die Programmierung in C/C++ und Python bis hin zu Robotern einführte.

 

Über einen Zeitraum von sieben Wochen absolvierten die 26 SchülerInnen der 6ar jeden Montagnachmittag geblockte Lehrveranstaltungen im Ausmaß von vier Unterrichtseinheiten an der Fachhochschule. 

 

Für die meisten SchülerInnen war es das erste Mal, dass sie mit dieser Materie in Berührung kamen. Umso erfreulicher ist das Ergebnis der Feedback-Runde am Ende, welches ausgesprochen positiv war und das Projekt im heurigen Schuljahr mit zwei weiteren Klassen fortgesetzt wird.

 

Neben den fachlichen Inhalten waren auch die Informationen über mögliche technische Studienrichtungen nach der AHS Matura wichtig. Ebenso war das Kennenlernen der tertiären Institution als Teil der Studienoptionen für die SchülerInnen von Vorteil. Sie bauten durch dieses Projekt Vorurteile gegenüber technischen Studienrichtungen ab und insbesondere Mädchen konnten bisher unentdeckte Talente erkennen.

 

Allen Beteiligten, die dieses Projekt ermöglichten an dieser Stelle ein herzliches „Dankeschön“!

 

Fotos Copyright: Froese