Saferinternet-Day am BGD

Am 26. und 27. Februar 2019 fand am BG-Dornbirn der Saferinternet-Day statt. Die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen erklärten den jüngeren Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klassen während des Informatik-Unterrichts alles rund um das Thema Sicherheit im Internet und am Smartphone. Dabei ging es beispielsweise um Themen wie das Recht am eigenen Bild, gute Passwörter, was tun mit Kettenbriefen, was ist Catfishing usw.

 

Folgendes Feedback haben die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen über den Saferinternet-Tag gegeben:

 

Die SchülerInnen waren aufmerksam, ehrlich (z.B. ob sie Instagram haben, oder ob sie wissen was die Snapchatkarte ist) und freundlich. Sie bedankten sich am Ende der Präsentation.

 

Es hat Spaß gemacht, manche waren schüchtern und zurückhaltend. Solch einen Saferinternet-Tag sollte man wieder machen. Es war schön den 2-Klässlern den richtigen Umgang im Internet näher zu bringen. Es war cool, dass wir sowas mal machen durften.

 

Die Kinder haben Interesse gezeigt und gut mitgemacht. Sie haben alles gleich verstanden. Es war eine gute Abwechslung zum normalen Unterricht und man hat selbst etwas dazugelernt. Es war interessant zu sehen wie wenig die Kinder über das Internet gewusst haben, es hätte aber ein wenig länger dauern können.

 

Es war chillig mit Kindern zu arbeiten, sie sind nett und freundlich, interessiert, haben gut mitgemacht.

 

Es war eine gute Idee, dass Jugendliche den jüngeren SchülerInnen Dinge im Internet erklären, da es effektiver ist, als wenn es ihnen Erwachsene erklären würden.

 

Es war eine gute Erfahrung und man hat Eindrücke in das Leben des Lehrers bekommen.

 

 

Informationen zum Thema Sicherheit im Internet finden Sie auf der Website www.saferinternet.at