"Nachhaltiges Handeln in Sekundarschulen"

Die UNESCO-Gruppe des BGD befasst sich in einem Zeitraum von zwei Jahren mit drei Schulen aus Deutschland, Luxemburg und der Schweiz am Comenius-Projekt "Nachhaltiges Handeln in Sekundarschulen". Das Ziel dieses internationalen Projektes ist es, die Zusammenarbeit von Schulen aller Schulstufen und Schulformen innerhalb der Europäischen Union sowie die Mobilität von Schülern und Lehrern zu fördern. Die beteiligten Schulen - das Droste-Hülshofff-Gymnasium Freiburg/Deutschland, die Ecole privée Sainte Anne Ettelbruck/Luxemburg, die Kantonsschule Wohlen/Schweiz und das Bundesgymnasium Dornbirn/Österreich -  bearbeiten für die Dauer des COMENIUS-Projekts die vier Themenbereiche Verkehr/Mobilität, Energie, Ernährung und Umweltschutz in Form von Projekten.

 

Über Termine, Projekte und Mobilitäten dieses Comenius-Projektes kann man sich auf der von den SchülerInnen selbst erstellten Homepage http://comesco-nachhaltigkeit.eu/ informieren.