up2work

Im Rahmen des von der Wirtschaftskammer organisierten Projekts up2work besuchte die 3a Klasse am 9. Mai 2017 die Sparkassa Dornbirn, den Spar-Markt im Schwefel und die Firma Heron in Haselstauden. In allen Firmen sind uns die netten Mitarbeiter aufgefallen, die das ganze Projekt sehr informativ gestaltet haben. Dank ihnen wissen wir jetzt, dass ein Bankraubversuch wenig Sinn macht, wie es sich anfühlt im Tresorraum zu stehen oder 200 000 Euro in der Hand zu halten.

 

Wir wissen, wie man an der Theke die Leute überredet verschiedene Produkte zu kaufen und was bei Abrechnung an der Kassa beachtet werden muss. Bei den Verkaufsversuchen an der Käsetheke und am Obststand ist so manche Leckerei in unserem Bauch verschwunden. Natürlich haben wir uns auch über das Geschenk am Schluss sehr gefreut.

 

Bei der Firma Heron lernten wir zusammen mit den Lehrlingen eine Gittertüre zusammenzubauen, professionell zu löten und beobachteten, wie in einen Schlüsselanhänger mit einer CNC-Maschine unsere Namen eingefräst wurden. Große Überraschung und Highlight war die Rutschpartie vom Bürotrakt in die Arbeitshalle, die natürlich mehrfach wiederholt wurde.

 

Das Projekt up2work hat uns einen sehr interessanten Einblick in die Arbeitswelt verschafft und wir möchten uns an dieser Stelle bei der Sparkassa Dornbirn, dem Spar-Mark im Schwefel und der Firma Heron sowie bei der Frau Prof. Schuster für die Organisation dieses tollen Nachmittages bedanken.

 

Paula Mäser, Matthias Wohlgenannt

 

Zurück